Menu

Studien und Reports

Spannende Trends, Analysen, Umfragen und Berichte rund um Kommunikation, Online-Marketing, Eventmanagement und Wirtschaft

Hier halten wir Studien, Reports, Berichte und andere Publikationen für Sie bereit, die sich mit den Themen Karriere, Aus- und Weiterbildung, Inhouse-Trainings, Coachings oder Entwicklungen und Trends verschiedenster Branchen befassen. Vom Fachkräftebedarf und Arbeitsmarktentwicklungen über neue Berufsfelder und ihre Herausforderungen bis hin zu Analysen oder Rankings aus Kommunikation, Online-Marketing, Eventmanagement und Wirtschaft möchten wir Ihnen hier spannenden und aktuellen Input liefern.

Sie haben eine Umfrage oder Forschung durchgeführt und möchten diese unserer Community vorstellen? Schreiben Sie uns an marketing@studieninstitut.de.

Trendbericht Exhibition Design
R.I.F.E.L. e.V., TU Chemnitz, FAMAB, 2018

Messen, Events und Ausstellungen nehmen in der Markenkommunikation einen wichtigen Stellenwert ein. Dabei spielen auch Design und Architektur eine immer wichtigere Rolle und werden zum wesentlichen Baustein der Inszenierung von Marken. Mit Design und Architektur für die Inszenierung von Marken beschäftigt sich auch der Trendbericht Exhibition Design.

Die Basis dieser Studie bilden eine umfassende Sekundäranalyse, eine Fokusgruppendiskussion mit der Projektgruppe „Architektur“ des FAMAB e.V. sowie einzelne Experteninterviews. Kurz zusammengefasst, konnten folgende Entwicklungen im Bereich des Exhibition Designs identifiziert werden:

  • Exhibition Design wird mehr und mehr als Gesamtkommunikationsaufgabe verstanden. Neben der räumlichen Gestaltung umfasst die Arbeit auch eine kommunikative Komponente, was sich im Begriff der „Kommunikationsarchitektur“ ausdrückt. Damit stehen Kommunikationsziele und die Markenidentität im Fokus und sind Ausdruck unternehmerischer Transformationsprozesse.
  • Grundlegend ist ein Wandel im Exhibition Design zu beobachten, der sich auf drei Ebenen vollzieht. Messen sind durch einen „neuen Realismus“ gekennzeichnet. „Effizienz“ und „Digitalisierung“ wachsen in ihrer Bedeutung.
  • Mediatektur statt Architektur bildet einen übergreifenden Trend und meint die mediale Inszenierung von Räumen, Formen und Informationen.

Die Studie steht unter www.rifel-institut.de zum Download zur Verfügung.

Die große DSGVO-Studie
absolit Dr. Schwarz Conulting, eco-Verband der Internetwirtschaft e.V., 2018

Ab dem 25. Mai 2018 tritt die Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Ziel der DSGVO-Studie von absolit - Dr. Schwarz Consulting in Zusammenarbeit mit dem Verband der Internetwirtschaft e.V. war es herauszufinden, in welchem Umfang sich deutsche Unternehmen mit der DSGVO und den damit verbundenen Änderungen beschäftigen. Die Ergebnisse sind in verschiedene Branchen gegeliedert. Anbei finden Sie den Link zu den Ergebnissen der Weiterbildungsbranche sowie einen Downloadlink für die 60-seitige Kurzversion der Studie.

>> Die Ergebnisse der Weiterbildungsbranche

>> Die 60-seitige Kurzversion der Studie als Download

Studie zum Fachkräftemangel in der Event- und Messebranche
TU Chemnitz, Studieninstitut für Kommunikation, Messe Westfalenhallen Dortmund, 2017/2018

 

Studie der TU Chemnitz belegt: Nachwuchsbegeisterung und Mitarbeiterqualifikation in der Veranstaltungs- und Messebranche sind dringend nötig

- kostenfreier Download der aktuellen Studie -

Wie sehr der aktuelle Fachkräftemangel der Eventbranche zukünftig Probleme bereiten wird, belegte Prof. Dr. Cornelia Zanger von der TU Chemnitz mit konkreten Forschungsergebnissen. Auf der Fachmesse Best of Events stellte Sie die Ergebnisse ihrer aktuellen Studie „Fachkräftebedarf in der Event- und Messebranche 2018-2023“ vor - gemeinsam mit den Unterstützern Studieninstitut für Kommunikation und der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH.

Im Rahmen der Studie werden zentrale Aspekte der Fachkräftesituation in der Branche betrachet. Befragt wurden unter anderem renommierte Experten der Event- und Messebranche aus unterschiedlichen Arbeits- und Themenfeldern (z.B. Agenturen, Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Fachpresse). 

Sie möchten mehr erfahren? Fordern Sie hier die Studie kostenfrei an.

Registrierung

Bestellen Sie hier weitere Informationen. Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihnen die gewünschten Informationen zusenden. Ferner erlauben Sie, dass wir Sie anhand der angegebenen Daten kontaktieren und über Services, Webinare oder Branchenevents informieren dürfen. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Ihre Daten werden gemäß der gesetzlichen Vorschriften gespeichert; jedoch nicht länger als zwei Jahre. Kontakt: beratung@studieninstitut.de // Hotline: 0800/779237-0.

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

don't call me dear - Frauen in der Veranstaltungsindustrie
tw tagungswirtschaft, m+a report, Fachmesse imex, 2017

"Frauen in der Veranstaltungsindustrie - gleichberechtigte Akteurin oder Assistentin?"

Die Fachmagazine tw Tagungswirtschaft, m+a report sowie die Fachmesse IMEX starteten im letzten Jahr - pünktlich zum Internationalen Frauentag am 8. März - die Umfrage "Frauen in der Veranstaltungsindustrie - gleichberechtigte Akteurin oder Assistentin?". Die Beteiligung an der Umfrage „Frauen in der Veranstaltungsindustrie“ war hoch und deckte große Baustellen auf: Beim Thema Gehalt und Karriereperspektive fühlt sich jede zweite Frau im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen nicht gleich behandelt. Lesen Sie mehr über das interessante Feedback von Frauen aus der Veranstaltungslandschaft:

>> Die Ergebnisse der Umfrage gibt es direkt bei der Tagungswirtschaft

>> about the survey "women in the meeting and event industrie - equal partner or assistent?"

Trendbericht zur Veranstaltungssicherheit
R.I.F.E.L. e.V. und TU Chemnitz, 2017

Trendbericht „Veranstaltungssicherheit“ - Wie gut ist die Branche auf den Ernstfall vorbereitet?

Das untersuchte die Technische Universität Chemnitz im Auftrag des Research Institute for Exhibition and Live -Communication R.I.F.E.L. e.V. 

Zehn zentrale Trends fasst die Studie zusammen:

  • Das Sicherheitsbedürfnis von Veranstaltungsbesuchern hat vor allem auf Großveranstaltungen wie großen Public Events und Messen hat in den vergangenen Jahren  deutlich zugenommen. Vor dem  Hintergrund der erhöhten Sensibilität der Besucher wächst auch deren Verständnis für  Sicherheitsvorkehrungen und  -Kontrollen.
  • Die Themenfelder der Veranstaltungssicherheit sind vielfältig und komplex. Neben externen  Bedrohungen (z.B. Naturereignisse, Gewalt und Terrorismus) gelangen zunehmend auch  grundlegende  interne Bedrohungen (z.B. Veranstaltungstechnik, bauliche Sicherheit, Gesundheits-  und Brandschutz) in das Bewusstsein.
  • Sicherheitskonzepte und Risikoabschätzungen werden zu einem zunehmend wichtigeren  Bestandteil von Veranstaltungskonzepten für Events und Messen werden.
  • Ein zuverlässiges Risikomanagement muss  zukünftig noch stärker in den Fokus rücken.
  • Durch technische Entwicklungen entstehen bisher nicht bekannte Bedrohungen.
  • Spezifische Technologien, aber auch die fortschreitende Digitalisierung bieten jedoch ebenso  neue  Möglichkeiten zur Sicherheitsplanung, Gefahrenverhütung und effektiven Reaktion im Ernstfall.
  • Das richtige Verhalten im Ernstfall erfordert  definierte Verantwortlichkeiten  und eindeutige  Kommunikationsstrukturen . Das betrifft alle zentralen Beteiligten wie Veranstalter, Agenturen,  Dienstleister, Sicherheitskräfte, Behörden und Polizei sowie medizinische Einsatzkräfte.
  • Regelmäßige Weiterbildungen und Schulungen zum Thema Veranstaltungssicherheit sind Hier sehen die Experten sowohl bei den Veranstaltern als auch den Agenturen einen  deutlichen  Nachholbedarf.
  • Eine Vielzahl von Richtlinien und Verordnungen verursachen Intransparenz.
  • Veranstaltungssicherheit wird sich als zentrales Branchenthema in der Zukunft weiter verfestigen.

Die Trendstudie steht unter www.rifel-institut.de zum Download zur Verfügung.

Infomaterial

Newsletter kostenlos abonnieren:

Petra Zimmermann

Fragen?

Petra Zimmermann
M.A.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Fon: +49 151 730 332 60
Mail: pzimmermann@studieninstitut.de