Spurwechsel gelungen: 1. Deutsche Konferenz für Automobilmarketing ausverkauft

Erfolgreiches Expertensymposium und Get-together im KölnSKY zum Thema: „Warum Automobilmarketing live und digital neue Wege gehen muss“

Die 1. Deutsche Konferenz für Automobilmarketing „Spurwechsel 2019“ war ein voller Erfolg und mit 70 Teilnehmern ausverkauft. Die Veranstalter Michael Hosang, Studieninstitut für Kommunikation, und BlachReport-Chefredakteur Peter Blach waren hochzufrieden mit der Teilnehmerresonanz „einer sehr gelungenen Veranstaltung mit einem spannenden Themen-Mix“. Hochkarätige Referenten gaben kurzweilig und spannend die Megatrends für Digitalisierung in der Mobilitätsbranche wieder. Produzenten, Handel, Lieferanten, Verbände und Kommunikationsexperten der Autobranche standen im Fokus dieses neuen Veranstaltungsformats am 13. Mai 2019 im KölnSKY hoch über den Dächern der Domstadt. Der anvisierte Diskurs zwischen Insidern und Beteiligten wurde angeregt umgesetzt.

Michael Hosang fasste die Resonanz zusammen: „Die 1. Deutsche Konferenz für Automobilmarketing hat sich eng an dem vorgegebenen Motto „Spurwechsel“ orientiert, dabei kurzweilig und spannend die Megatrends Digitalisierung und Mobilität aufgegriffen und mit anschaulichen Best Practice Beispielen aus dem In- und Ausland untermauert. Die Speaker und die Teilnehmer waren mit dieser ausverkauften Pilot-Veranstaltung sehr zufrieden – genauso wie wir als Mitveranstalter.“

Wer war dabei?

  • Michael Nicht, Consultant für Planung und Ausführung internationaler Großveranstaltungen präsentierte sein 5-Punkte-Programm, das bereits erfolgreich für namhafte Automobilhersteller umgesetzt wurde.
  • Colja M. Dams von der Vok Dams Gruppe sprach über Agiles Eventmanagement,
  • Ingo Wirth von BMW über Agiles Eventmanagement mit Fokus auf das Projekt „BMW Vision iNext World Flight“.
  • Von Prof. Dr. Stefan Reindl, Direktor beim Institut für Automobilwirtschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt, kam ein Beitrag über „Experiment Zukunft – Zukunftsfelder der Automobilindustrie“,
  • Von Oliver Spitzer, Managing Partner bei september Strategie & Forschung, ein Vortrag über Emotionsforschung und sogenannte Emotional Key Performance Indicators
  • Strategie-Consultant Dagobert Hartmann setzte sich mit der Frage „Automobilindustrie – quo vadis?“ auseinander und beleuchtete die gewaltigen Umbrüche dieser Branche in China.
  • Oliver Dering, Creative Director Architektur der Agentur Mutabor referierte über Identity Architecture + Identity Experience
  • Olaf Meidt, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Events und Sponsoring bei Volvo Car Germany, stellte unter dem Titel „Individualität statt Masse – Alternativen zu Automobil-Messen“ die Erfahrungen von Volvo in diesem Bereich vor.
  • Die optimale Vorbereitung für erfolgreiche Events im Autohaus erklärte Christian Schönknecht von Doo.
  • Robin Hofmann, Co-Founder und Creative Director bei HearDis!, stellte das „Audio Branding Manifest vor“. Untertitel: „Markenidentität im Zeitalter der Digitalisierung: zehn zukunftsweisende Thesen“.

Der Veranstaltungsort KölnSKY stieß bei allen Referenten und Teilnehmern auf ungeteilte Begeiste-rung. KölnSKY gehört wie die Wolkenburg sowie La Redoute und Redüttchen in Bonn zu „Von Borries & Partner Premiumgastronomie“. 

Die 2. Deutsche Konferenz für Automobilmarketing ist für 2020 wieder in Köln geplant, Informationen dazu demnächst auf www.automobilsymposium.de

Fotonachweis: Studieninstitut für Kommunikation