Weiterbildung Hygienebeaufragte/r beweist Kompetenz – Interview mit Expertin

Fünfteilige Online-Trainingsreihe ab Mitte August: Hygieneanforderungen und Infektionsprävention für Locations, Messen, Events und Hotels. Interview mit Expertin Stefanie Nohl: Warum ist Kompetenz hier überlebenswichtig?

Das Studieninstitut für Kommunikation hat gemeinsam mit Experten ein auf die Bedürfnisse der Branche abgestimmtes Online-Training entworfen: „Hygienebeauftragte/r für Locations, Messen, Events und Hotels". Die fünfteilige Online-Trainingsreihe kombiniert theoretisches Fachwissen mit Fallbeispielen aus der Praxis. Im Fokus des Wissenstransfers stehen hier die Kenntnis, die Prävention und nützliche Anwendungsbeispiele für die richtige Umsetzung der jeweiligen über die Hygieneanforderungen und -bestimmungen. Teilnehmer erhalten ein Zertifikat als „Hygienebeauftragte/r für die Veranstaltungswirtschaft“.

Dozentin Stefanie Nohl erzählt, worum es geht und warum hier Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit überlebenswichtig sind.

Frau Nohl, warum sollten Mitarbeiter aus der Touristik-, Veranstaltungs- und Messebranche an dieser Webinar-Reihe teilnehmen?

Das Jahr 2020 hat uns gezeigt, dass wir als Unternehmen und Führungskräfte ab jetzt und für die Zukunft deutlichst mehr Verantwortung zum Thema Hygiene tragen. Gerade die genannten Branchen, in denen sich viele Menschen treffen, brauchen Professionalität, die entsprechend an die Teams vermittelt werden. 

Reicht es nicht, sich auf den Hygiene-Check von Experten zu verlassen? Warum muss man selber aktiv werden und hier Wissen erwerben?

Persönlich halte ich das für ein absolutes Qualitätskriterium und an zweiter Stelle behaupte ich, dass wir als Unternehmen in die Verantwortung gezogen werden.

Sie erläutern die gesetzlichen Grundlagen der Hygiene bei Veranstaltungen, Kriterien für die Risikoerkennung und -bewertung und der damit verbundenen Erstellung von Hygieneplänen für Events. Welche Rolle spielen diese Hygienepläne und warum sind sie so wichtig?

Wir alle erinnern uns an unseren Fahrunterricht. Die Verkehrsregeln sorgen für ein gefahrloses und reibungsloses Miteinander bei einer Vielzahl von Teilnehmern. So sehe ich die Regeln auch in Bezug auf die Hygiene. Sie helfen uns als Menschen die Orientierung und Handlungsweisen konsequent einzuhalten und umzusetzen.

Auch die Kommunikationsfähigkeit des /der Hygienebeauftragten schulen Sie in einem Online-Training. Warum ist das notwendig?

Die Art und Weise, wie wir miteinander reden, hat eine maßgebliche Auswirkung auf das Ergebnis. Über eine positive und motivierende Kommunikation mit Respekt und Wertschätzung werden wir bessere Ergebnisse beim Gegenüber erzielen.

Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat. Welchen Zweck dient es? Hat es einen Nutzen für die Außendarstellung?

In Deutschland legen wir sehr viel Wert darauf, dass Qualität und Kompetenz belegbar gemacht werden. Für die Teilnehmer selbst ist es in meinen Augen auch eine Unterstützung in der Außendarstellung und für das Unternehmen bedeutet es Imagegewinn.

 

 

Mehr zum Online-Training erfahren Sie unter www.studieninstitut.de/hygienebeauftragter. Für Fragen steht das Beratungsteam zur Verfügung unter Studieninstitut-Hotline 0800/77 92 37-0 (bundesweit kostenfrei), gerne auch mit Wunschtermin, oder per Mail: info@studieninstitut.de.

Fotonachweis: Studieninstitut für Kommunikation