Menu

Sicherheits- und Krisenmanagement

Handlungsoptionen und Hilfen zur Optimierung

Über die Weiterbildung

Naturkatastrophen, Cyber-Angriffe und Terrorgefahr stellen heute und zukünftig Unternehmen vor immense Herausforderungen. Um die Sicherheit vor immer komplexeren Bedrohungen weiterhin gewährleisten zu können, sind ganzheitliche Risikomanagement-Ansätze gefragt. Aktuelle Fallstudien sowie praktische Übungen zeigen auf, ob und wie sich Unternehmen, Verwaltungen und Behörden ausreichend schützen können.

Abschluss

Sicherheits- und Krisenmanagement - Teilnahmezertifikat

Zielgruppe

Führungs- und Sicherheitsfachkräfte aus Unternehmen und Verwaltungen, Sicherheitsdienstleister, Sicherheits- und Rettungskräfte, Veranstalter und Veranstaltungsleiter, Betreiber von Locations und Messen, Fachkräfte aus Ämtern und Behörden sowie Versicherer.

Inhalte (Auszug)

Tag 1:

Aktuelle Sicherheitslage und Auswirkungen auf Unternehmen, Verwaltungen und Behörden

  • Grundlagen eines Notfall- und Krisenmanagements – worauf muss man sich vorbereiten?
  • Krisenprävention und Risikomanagement als wichtige Aufgabe für die Unternehmenssicherheit
  • Arten von Schadenslagen (Störfälle, Anschläge)
  • Internetrisiken (Fake-News, Shitstorm…) 
  • Zusammenbruch der Strom- und Wasserversorgung, Ausfall der Gasversorgung und der Telekommunikation

Krisenmanagement – Prävention, Reaktion und Postvention

  • Informationen zur Erstellung von Notfallplänen
  • Hilfen zum Aufbau und zur Struktur eines modernen „Krisenmanagement-Handbuchs“

Praxisteil

  • Übung: Erstellung eines Krisenhandbuchs und Notfallplans (Gliederung und Umsetzung)

Tag 2:

Bewältigung einer Krisenlage

  • Aufgaben und Kompetenzen eines Notfallstabes
  • Aufbau eines Krisen- und Notfallstabes (Personal, Struktur, Delegation)
  • Anforderung an die Führungskräfte
  • Zusammensetzung und Aufgabenverteilung
  • Grundlagen einer effektiven Stabsarbeit
  • Einsatz von modernen Kommunikationsmitteln

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in einer Krise: Früherkennung, Bewältigung und Nachbereitung

  • Krisen-PR als bedeutendes Kommunikationsinstrument
  • Umgang mit Journalisten
  • Pressemeldungen und Pressekonferenzen
  • Fehlervermeidung (z.B. unter Stress)

Praxisteil: Planspiel

  • Vorstellung und Auswahl von typischen Schadenszenarien
  • Erstellung eines Übungsdrehbuches
  • Rollenverteilung (wechselnde Aufgaben in der Gruppe)
  • Prioritätensetzung unter Zeitdruck
  • Übung: Pressekonferenz
  • Übungsanalyse

Verlauf, Termin und Ort

Verlauf

Der Kompaktkurs dauert zwei Tage.

Termin und Ort

Der Kompaktkurs findet mehrfach pro Jahr in Düsseldorf statt. Informationen zu unseren Seminar-Standorten finden Sie unter www.studieninstitut.de/standorte. Änderungen vorbehalten.

Seminartermine

TerminOrt
Sicherheits- und Krisenmanagement (Seminar)
 26.09.2019-27.09.2019Düsseldorf

Gebühren

680 Euro

Die Gebühren sind umsatzsteuerbefreit. Anpassungen vorbehalten.

  • Bei ausgewählten Lehrgängen bieten wir Ihnen Buchungsvorteile an: Frühbucherbonus, Vielbuchervorteil, Treuebonus oder Partnerrabatt - die Übersicht unseres Vorteilsprogramm finden Sie unter www.studieninstitut.de/vorteil.
  • Informationen zu Förderungsmöglichkeiten finden Sie unter www.studieninstitut.de/foerderung.

Inhouse-Schulung

Der Kompaktkurs wird ebenfalls als individuelles Training für Unternehmen angeboten.

Dozenten "Sicherheits- und Krisenmanagement":

Infomaterial

Anmelden

Studieninstitut-Hotline

Fon: 0800/77 92 37-0 (kostenfrei)
Mail: info@studieninstitut.de

Wir rufen Sie gern zurück!

Senden Sie uns hier Ihr Anliegen und Ihren Wunschtermin.