Dem digitalen Wandel mit Kompetenz und Strategien begegnen

Neuer Lehrgang ab Oktober 2020: Digital Marketing Manager (IHK). Was die Teilnehmer erwartet? Wir haben einen der Dozenten gefragt.

Ein neues, grundsätzlich anderes Lehrgangskonzept zum Digital Marketing Manager/in (IHK) befähigt interessierte Macher in zwei Wochen, die komplexe Welt des digitalen Marketings mit seinen Möglichkeiten zu erfassen, zu verstehen und für eigene Projekte zu einer erfolgreichen digitalen Strategie zu kombinieren. Dazu Dozent und Mit-Konzeptor Marc Gauselmann im Inteview. 

Herr Gauselmann, Sie haben an der Konzeption des neuen Lehrgangs mitgewirkt. Warum braucht das bisherige Marketing eine Ergänzung um ein „Digital Marketing Management“ und damit entsprechende geschulte Fachkräfte? 

Das klassische Marketing ist aus meiner Sicht ein Ansatz von gestern und wird vollständig durch Digitales Marketing überschrieben. Das wird nicht erst passieren, das ist bereits passiert! Der Arbeitsmarkt wartet auf Online Marketing Allrounder, die in der Lage sind, Digitalprojekte zu konzeptionieren, umzusetzen und zu kontrollieren. Wir haben hier einen Lehrgang konzeptioniert, der den aktuellen Erfordernissen im digitalen Wandel entspricht. Mein Fokus lag hierbei auf der holistischen - sprich ganzheitlichen -Betrachtung der Themen sowie der Befähigung zum nachhaltigem Wissenstransfer auf eigene digitale Realprojekte. 

Die Aufgaben und Funktionen von Digital Marketing Managern sind inhaltlich sehr vielfältig: Die Online-Experten sind für die digitalen Marketingaktivitäten eines Unternehmens ebenso verantwortlich, wie für den Online-Auftritt und die gesamte Digital Kommunikation. Ist eine Weiterbildung, die diesen breiten Tätigkeitsbereich abdecken soll, in zwei Wochen zu schaffen? Und wenn ja, wie? 

Es wurde hier bedarfsgerecht ein kompaktes Format geschaffen, das interessante Themen bündelt, didaktisch optimiert und dabei für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet ist. Im Lehrgang geht es darum, genau die Kernbereiche zu erfassen, die für ein digitales Projektmanagement - einem der Schwerpunkte übrigens - notwendig sind. Wir setzen Anreize, sowohl während des Lehrgangs und auch danach noch, um noch tiefer in die jeweiligen Teilbereiche des Kurses einzutauchen. Hierfür liefern wir die Grundlagen.

Der Lehrgang sieht in der ersten Woche von montags bis freitags täglich drei Webinare vor, also insgesamt 15. In der zweiten Woche werden die Inhalte in täglichen Präsenzseminaren vertieft. Auf welchen Lern- und Arbeitsaufwand müssen sich Teilnehmer hier einstellen? 

Ich denke, das muss jeder Teilnehmer für sich selbst entscheiden. Aber sicherlich ist es sinnvoll, die jeweiligen Themen mit den zur Verfügung gestellten Webinar- und Seminarunterlagen noch einmal zu rekapitulieren, um dann noch tiefer in die interessanten Themen einzusteigen. Hierfür erhalten die Teilnehmer*innen viele interessante Anreize, z. B. weiterführende Links, Studien und multimediale Quellen.

Wie sollten die Teilnehmer vorgehen, um diese zeitlich und fachlich komprimierte Wissensvermittlung effektiv für sich zu nutzen und sehr gut vorbereitet in die Prüfung, vor der IHK Köln, zu gehen?

Das Primärziel des Lehrgangs ist nicht die Teilnehmer*innen durch Wissensreproduktion für die Kammerprüfung fit zu machen - vielmehr liegt unser Hauptaugenmerk auf dem zielgerichteten Wechselspiel von anwendungsorientierten Transferaufgaben und gelernten Digital-Basics. Das erfolgreiche Prüfungsergebnis ist dann nur die logische, verdiente Folge. Ich denke, das unterscheidet unser Konzept grundsätzlich von anderen Lehrgängen. 

 

Infos zum neuen Kompakt-Lehrgang:

  • Digital Marketing Manager/in (IHK)
  • Start: ab 26. Oktober 2020
  • Verlauf: berufsbegleitend über 2 Wochen, Woche 1: jeweils drei Online-Trainings pro Tag (Gesamt: 15 Online-Trainings), Woche 2: jeweils ein Seminartag (Gesamt: 5 Seminartage), Zusatzmaterial: Lehrheft „Branchenbezogenes Recht“
  • Alle Details unter www.studieninstitut.de/digital-marketing-manager