Menu
29.01.2019
Neue Studie zum Berufsbild Event

Was müssen Event- und Messemanager eigentlich können?

Bis heute keine klar definierte Berufsbezeichnung für Event- und Messemanager. Die 2. Studie der TU Chemnitz stellt Kompetenzen und Anforderungen fest: Was muss man können und was wird erwartet?

Was müssen Event- und Messemanager heute eigentlich genau können und was können sie wirklich? Es gibt bis heute keine klar definierte Berufsbezeichnung für Event- und Messemanager und kein allgemeines Berufsbild. Deshalb präsentierte die TU Chemnitz ihre aktuellen Forschungsergebnisse zu dieser Fragestellung in einer zweiten Fachkräftestudie in der Event- und Messebranche auf der Fachmesse Best of Events International.

Grundlage der Studie ist eine Online-Befragung von Verantwortlichen im Event- und Messebereich in Unternehmen und Agenturen. Unter den vier Hauptkomponenten werden laut Studie die sozial-kommunikative Kompetenz und die Organisationskompetenz als die bedeutendsten für den Beruf des Event- und Messemanagers eingeschätzt. Dazu kommen noch die fachliche und methodische Kompetenz sowie die technische Kompetenz. Außerdem beschreibt die Studie noch die 15 wichtigsten Schlüsselfähigkeiten, die das Anforderungsprofil des Event- und Messemanagers bestimmen. Im Vergleich zu der tatsächlichen Ausprägung der Fähigkeiten und Kompetenzen wurde festgestellt, dass in fast allen Kompetenzfeldern Defizite vorliegen.

Was sollte also besser werden?

  • Derzeitige Bildungsangebote sollten sich auf die Ausbildung strategischer Kompetenzen richten.
  • Detailliertes Spezialwissen beispielsweise zu Veranstaltungssicherheit, Planungssoftware, Social Media Einsatz oder digitalen Inszenierungstools ist wichtig, um den wachsenden Marktanforderungen gerecht werden zu können.
  • Unternehmer und Mitarbeiter sind gefordert: Arbeitgeber sollten Arbeitsumfeld schaffen, um Fähigkeiten ihrer Mitarbeiter zu entwickeln, wie z. B. durch Projekte und Übergabe von Verantwortung – Mitarbeiter müssen Willen zur Weiterbildung und Kompetenzausprägung und Aufstieg mitbringen.

Bereits 2018 veröffentlichte die TU Chemnitz eine erste Studie, die sich mit der Fachkräftesituation in der Event- und Messebranche befasste und auf großes Interesse in der Branche stieß. Beide Studien wurden vom Studieninstitut für Kommunikation Düsseldorf und von den Westfalenhallen Dortmund unterstützt.

Download der Studie unter www.studieninstitut.de/fachkraeftestudie-2019.

Mehr zum Ausbildungsangebot der TU Chemnitz gemeinsam mit dem Studieninstitut: www.studieninstitut.de/bachelor-eventmanagement und www.studieninstitut.de/mba-eventmarketing.

Fotonachweis: pixabay.com

In den News suchen:

2019

Newsletter kostenlos abonnieren: