Finde dein Talent! Erkenne dein Potential!

Alexandra Apenberg coacht Führungskräfte in der Event- und Messebranche - Talent-Workshop zeigt, welche Potentiale in einem stecken

Die eigenen Talente (besser) erkennen und erfolgreich für die Karriereplanung einsetzen. Eine Möglichkeit, um sich selbst und das eigene Talent und Potential effektiv auszubauen. Warum man an solchen Trainings teilnehmen sollte und was es bringen kann, erzählt sie im Interview.

Frau Apenberg, was genau ist „ein Talent“? Was gehört dazu? Und wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, als Erwachsener noch verborgene Talente in sich zu finden?

Ein Talent ist nicht eine Kompetenz oder Fertigkeit, die man erlernt hat, sondern eine bestimmte Fähigkeit, die in der persönlichen DNA fest verankert ist. Grundsätzlich ist ein Talent die Basis, aus der sich mit Übung und Wissen eine Stärke entwickeln kann.
Jeder Mensch hat ein Talent, nicht selten ist es aber eine Kombination von verschiedenen Talenten. Nur nicht jeder kennt sie! Warum nicht? Weil wir uns nicht genug mit uns selbst beschäftigen. Oft lenken uns der Alltag, unsere aufgestülpten Ziele und gesellschaftlichen Normen davon ab, das eigene Talent zu erkennen und zu fördern. Der häufigste Grund, stelle ich immer wieder fest, ist die eigene Angst vor dem, was wir entdecken könnten.

Im Laufe des Erwachsenwerdens, gehen wir unserer schulischen Ausbildung nach, fokussieren uns auf den ersten Job, arbeiten uns ein, gründen eine Familie. Spätestens wenn es um eine Gehaltsverhandlung, Jobwechsel oder grundsätzliche Neuorientierung geht, legen wir den Blick wieder auf uns selbst und es kommt zu Fragen wie, „Was kann ich?“ „Wer bin ich?“ „Wo liegt meine Leidenschaft?“ „Was unterscheidet mich von anderen?“ 

Nehmen wir uns die Zeit, können wir auch als Erwachsener unsere Talente (wieder) entdecken und aus der „Versenkung“ rausholen. Im Idealfall haben wir – oft unbewusst und instinktiv - unser Talent sogar gefördert. Mehr Einsatz ist allerdings gefordert, wenn wir unser Talent nie angenommen und ignoriert haben. Es geht also darum, diese zu entdecken, weiter zu formen und so viele Gelegenheiten wie möglich zu nutzen, um sie auch einzusetzen.

Einen Tag‚ sein eigenes Talent kennenzulernen und/oder zu finden! Welche Interessen und Voraussetzungen sollten Teilnehmer mitbringen?

Die Hauptvoraussetzung ist, die eigene Bereitschaft zu haben, sich selber (neu?) kennenzulernen und offen zu sein für das, was wir entdecken. Im Laufe unseres Erwachsenwerdens neigen wir stark dazu, zu bewerten, verurteilen, vergleichen und uns in Normen zu zwängen. Das Ergebnis der Talententdeckung, sollte vorurteilsfrei betrachtet werden. Es ist ein Reifeprozess. Jeder Mensch ist ein einzigartiges Individuum und lässt sich nicht mal eben in „perfekte“ Schubladen einordnen. Im Workshop erhalten die Teilnehmer einen guten Einstieg, wie man sein Talent erkennen und entdecken kann. Es ist aber nicht nur entscheidend zu wissen, welches Talent man hat, sondern man sollte sich auch darüber klar werden, wie man diese managt! Auch eine Steffi Graf hat ihr Talent früh entdeckt, aber ohne Training und Einsatz hätte sie das Können von heute nicht erreicht! Wie der Begabungsforscher William Sterns einst treffend formulierte: „Talent ist die Möglichkeit zur Leistung, nicht die Leistung selbst.“

Daher sollte jeder sich dessen bewusst sein und die Bereitschaft mitbringen, einen Aktionsplan zu gestalten, um sein Talent zu fördern. Denn nur so kann man mit seinem Talent auch Erfolg haben. Und, was dabei viel wichtiger ist – authentisch und glücklicher seinen Weg gehen!

Was beinhaltet das Thema „Einblicke in die eigene Persönlichkeit durch Selbstanalyse und Tests“? Was erwartet die Teilnehmer hier genau?

Anhand kleiner Übungen und Tests erhalten die Teilnehmer einen ersten Einblick in ihre Talentmöglichkeiten. Sein Talent zu kennen ist, wie gesagt, nur die halbe Miete, was man damit macht die andere Hälfte! Im Workshop gehen wir auch auf bewährte Tipps zum Thema: „Wie manage ich mein Talent“ ein. Ziel ist es, dass jeder Teilnehmer einen ersten Aktionsplan hat.

Denn, je klarer wir uns über unsere Talente, Kompetenzen und dadurch unsere Stärken bewusst sind, desto sicherer und energievoller bewegen wir uns. Das Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein ist gestärkt und bietet uns die Möglichkeit, viel fokussierter und effizienter in unsere Karriereplanung zu gehen. 

Foto: Alexandra Apenberg / Studieninstitut