Menu
#20Jahre #Studieninstitut #wirfeiern #mitköpfchen

Weitere Stimmen unserer Wegbegleiter gibt es regelmäßig auch in unseren Social Media Channels. 

YouTube // Facebook // Twitter // Xing // Instagram  

Kostenfreie Hotline:
0800/77 92 37-0

20 Jahre Studieninstitut für Kommunikation

Wir feiern. 20 Jahre Wissen tanken und Wissen teilen.

Seit 1998 ist das Studieninstitut für Kommunikation mit berufsbegleitenden Weiterbildungen, Inhouse-Schulungen und Coachings rund um Eventmanagement und Kommunikation am Start. In 2018 feiern wir stolz unseren 20. Geburtstag und sagen herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Absolventen, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben sowie an unsere Partner und Wegbegleiter.

Im Laufe diesen Jahres kommen viele Freunde, Partner und Absolventen zu Wort. Schauen Sie hier immer wieder mal vorbei und tauchen Sie mit uns ein in 20 Jahre Studieninstitut für Kommunikation.

Videotour auf der Best of Events 2018 und viele fröhliche Interviews mit Wegbegleitern

 

Auf der Best of Events im Januar 2018 kamen viele Wegbegleiter der Veranstaltungsbranche zu Wort, hören Sie mal in den kurzweiligen Zusammenschnitt rein... Die vollständigen Beiträge der Interviewpartner finden Sie auch unserer YouTube-Playlist.

Wir bedanken uns bei Companystimmen von: Atelier Damböck, Broich Catering & Locations, FAMAB Kommunikationsverband, Noi! Event & Catering, TW Tagungswirtschaft, Losberger De Boer, Aktiv Media / Blach Report, Westfalenhallen Dortmund, Best of Events, TU Chemnitz, memo media, von Hagen Design, eventcompanies.de, kg-u Unternehmensberatung, Party Rent Group, Vok Dams, maximice, ESG, FMR Rechtsanwälte, Joke Event. Herzlichen Dank auch an Moderator Aljoscha Höhn für die Betreuung und Moderation unseres Videoprojektes. http://www.aljoschahoehn.de/

Isabel Tröder (Henkel AG & Co. KGaA) - Veranstaltungskauffrau (IHK) der ersten Stunden

Wer war in den Anfängen dabei? Im Gespräch: Isabel Tröder - eine der ersten Teilnehmerin des Lehrgangs "Veranstaltungskaufmann/Veranstaltungskauffrau (IHK)" am

Studieninstitut für Kommunikation. Anlässlich unseres Jubiläum hat sie sich an ihren Einstand bei uns erinnert. Heute arbeitet Isabel Tröder als Communications & Change Managerin bei Henkel AG & Co. KGaA in Düsseldorf.

Studieninstitut: Wie kam der erste Kontakt mit dem Studieninstitut zustande?

Isabel Tröder: Ich habe mich ganz klassisch auf einen ausgeschriebenen dualen Ausbildungsplatz beim Studieninstitut, damals noch IST-Studieninstitut, beworben.

Studieninstitut: Warum haben Sie sich damals für diese Ausbildung oder das Studieninstitut entschieden?

Isabel Tröder: Ich wollte Eventmanagerin werden und habe zuerst bei der Messe Düsseldorf angerufen und mich nach einer entsprechenden Ausbildung in Düsseldorf erkundigt. Die Messe hat mir das IST-Studieninstitut für Kommunikation empfohlen. (Anm. der Redaktion: das heutige Studieninstitut für Kommunikation)

Studieninstitut: Gab es Besonderheiten bei der Ausbildung? Damals fanden die Trainings ja noch bei den Kooperationspartnern statt. Man war als Kurs ein ganzes Wochenende zusammen…

Isabel Tröder: Dadurch, dass die Referenten aus der Praxis kamen, haben wir gute Einblicke in verschiedene Unternehmen aus der Branche bekommen und konnten erste Kontakte knüpfen. 

Studieninstitut: Können Sie das damals erworbene Wissen heute noch anwenden?

Isabel Tröder: Ich bin inzwischen im Bereich Change Kommunikation tätig. Live-Kommunikation ist für die Vermittlung von Veränderungen sehr gut geeignet. Events schaffen Raum für Dialog, Fragen, Feedback. Die Inhalte der Ausbildung helfen mir dabei heute noch weiter.

Studieninstitut: Was schätzen Sie am Studieninstitut?

Isabel Tröder: Die (regionale) Nähe und die guten Kontakte in die Eventbranche.

Studieninstitut: Wie sehen Sie den Stellenwert berufsbegleitender Weiterbildung?

Isabel Tröder: Besonders in unserer digitalisierten Zeit sollte sich jeder regelmäßig weiterbilden, um Wahlmöglichkeiten zu haben.

Verena Riekenberg - Absolventin des Studiengangs Betriebswirtin (FH) für Online-Marketing

Verena Riekenberg hat von 2015 bis 2016  an der Hochschule Schmalkalden bzw. dem Studieninstitut für Kommunikation das berufsbegleitende dreisemestrige Studium

„Betriebswirt/in (FH) für Online-Marketing FH“ absolviert.

Frau Riekenberg, wie haben Sie die Seminare am Studieninstitut erlebt, was ist Ihnen in Erinnerung geblieben?

„Die Teilnehmerzusammensetzung war grandios. Es sind teilweise richtige Freundschaften entstanden. Während des Studiums haben wir uns gegenseitig unterstützt, motiviert....und ja, wir hatten richtig Spaß. Obwohl gerade die Prüfungszeiten sehr anstrengend sind, ist eine tolle Truppe zusammengewachsen. (…) Wir haben uns sehr gut verstanden und hatten trotz der anstrengenden Präsenztagen und Prüfungsphasen viel Spaß miteinander. Wir haben uns gegenseitig unterstützt und motiviert. Wir haben uns abends zusammen Schmalkalden und Düsseldorf angesehen und haben bei gemeinsamen, gemütlichen Abendessen die Studieninhalte Revue passieren lassen.“

 

Anja Pommerel von der POMMEREL Live-Marketing GmbH, Talentschmiede für wirklich coole Nachwuchskräfte und langjähriger Studieninstitut-Praxispartner

Viele junge Leute sind einerseits begeistert von einem Beruf als Eventmanager in der Veranstaltungsbranche. Andererseits klagt die Branche über Fachkräftemangel („Die Welt“ vom 5. März 2018). Als besondere Talentschmiede hat sich das Unternehmen POMMEREL Live-Marketing GmbH herauskristallisiert mit ihren jungen Mitarbeitern, die schon den einen oder anderen Nachwuchspreis gewonnen haben – unter anderen den INA Award in Bronze.

Anja Pommerel ist Gesellschafterin und Prokuristin bei der POMMEREL Live-Marketing GmbH und vertraut dem Studieninstitut ihre Auszubildenen an:

„Unsere Nachwuchskräfte absolvierten den Zertifikatslehrgang Eventmanagement am Studieninstitut für Kommunikation mit dem Abschluss zur/zum Veranstaltungskaufmann/frau (IHK)/ Eventmanager/in, machen also die praktische Ausbildung bei uns und die theoretische beim Studieninstitut. Für uns liegen in diesem Ausbildungsmodell entscheidende Vorteile darin, dass die theoretische Ausbildung am Wochenende erfolgt. Die Auszubildenden sind also fünf Tage die Woche in der Agentur und können konkret in Projekte eingebunden werden und hier auch Verantwortung mit ,Schützenhilfe‘ übernehmen. (…) Die Referenten des Studieninstituts stammen aus der Praxis und berichten aus der realen Arbeitswelt. So wird vieles, was sehr theoretisch ist, sehr anschaulich vermittelt. Damit ist die Verbindung von Theorie und Praxis gut gewährleistet. Die Ausbildung über das Studieninstitut führt weiterhin dazu, dass die Auszubildenden sich eigenständiger und selbstverantwortlicher als bei einer normalen dualen Ausbildung entwickeln. Der größte Benefit für die Azubis ist nach erfolgreicher Ausbildung einen Doppelabschluss zu erhalten. Das macht sich bei deren späteren Jobsuche bezahlt. Jeder Arbeitgeber, der die Ausbildung über das Studieninstitut kennt, weiß, dass diese Bewerber viel Eigeninitiative haben, da sie sonst diese Ausbildung nicht gewählt hätten.“

>> Lesen Sie hier das gesamte Interview 

Yannah Müller (TÜV Rheinland i-sec GmbH) und Nicola Gauch (Moll bauökologische Produkte) - zwei unserer IHK Besten!

Zwei Absolventinnen des Studieninstituts für Kommunikation gehörten zu den Besten ihres Jahrgangs 2015/2016 und wurden im Oktober 2016 als „IHK-Beste“ ausgezeichnet:

Yannah Müller hat schon einige Ausbildungen am Studieninstitut erfolgreich absolviert. Sie war die beste Absolventin des Lehrgangs zur geprüften Fachwirtin für Werbung und Kommunikation (IHK) 2015/16, ist ausgebildete Eventmanagerin (*komm) und arbeitete als Veranstaltungskauffrau (IHK) sieben Jahre bei der TAS Emotional Marketing GmbH. Seit März 2016 ist sie bei der TÜV Rheinland i-sec GmbH in Köln als Marketing- und Eventmanagerin tätig. Die 29-Jährige wollte schon immer Veranstaltungskauffrau werden:

  • „Den Fachwirt Werbung und Kommunikation habe ich gemacht, um mich breiter im Job aufzustellen. Und um ein Gespür dafür zu bekommen, wie andere Abteilungen arbeiten, wie hier die Anforderungen an die Themen sind. Der Blick über den Tellerrand, der ganzheitliche Blick, war mir wichtig.“
  • Lesen Sie auch das Interview mit Yannah Müller zum Thema "Mit dem TÜV gegen cyber war - eine Eventmanagerin im Einsatz"

Nicola Gauch, beste Absolventin des Lehrgangs zur Geprüften Veranstaltungsfachwirtin (IHK), ist eigentlich Schreinermeisterin und betreut seit mehr als 15 Jahren in der Firma Moll bauökologische Produkte GmbH das Veranstaltungsmanagement. Die 50-Jährige entschied sich bewusst für diese Weiterbildung: „Um das Ganze auf ein solides Fundament zu stellen und in dem Bereich noch professioneller arbeiten zu können.“ Und sie rät künftigen Absolventen:

  • „Die Weiterbildung ernst nehmen und sie als Chance begreifen! Gerade in den Präsenzseminaren lernt man neue Leute aus anderen Branchen kennen und profitiert von den sehr professionellen Referenten.“
  • Lesen Sie das vollständige Interview mit beiden Eventmanagerinnen vom 30.09.2016

Lena Haushofer (Messe München GmbH) und Nathan Doernbach (madebyhand GmH) - über den Alltag als Eventmanager/in, der/die neben dem Job noch studiert

Das Studieninstitut für Kommunikation hat schon einige Studenten der TU Chemnitz in ihrem berufsbegleitenden Bachelorstudium „Event- und Messemanagement“ mit praxisorientieren Seminaren und Workshops hochkarätiger Experten begleitet. Stellvertretend für viele berichten zwei Bachelor-Absolventen über ihre Erfahrungen mit dem Studieninstitut:

Nathan Doernbach begann im Herbst 2015 das Studium und befindet sich jetzt in der Endphase. Der 35-Jährige ist gelernter Veranstaltungskaufmann (IHK) und hat die zertifizierte Weiterbildung zum „europäischen Eventmanager“ absolviert. Seit 2006 ist er Unternehmer. Heute leitet er als Geschäftsführer die Agentur für Live-Kommunikation madebyhand GmbH.

  • „Ich habe mich direkt nach Berufsausbildung in die Selbständigkeit begeben und 10 Jahre lang mein Unternehmen aufgebaut. Nun da der „Laden“ lief, wollte ich etwas für mich tun. (…) Der hiesige berufsbegleitende Bachelorstudium „Event- und Messemanagement“ ist meines Wissens nach der einzige akademische Studiengang in diesem Bereich, der die Kombination von Präsenz und Selbstlernphasen anbietet und das Niveau für den Titel B. Sc. beansprucht. Außerdem schätze ich das Studieninstitut für Kommunikation mit seinem hervorragenden Dozenten."

Lena Haushofer, 27, ist Veranstaltungskauffrau und arbeitet als Projektreferentin bei der Messe München GmbH im Geschäftsbereich „Neue Technologien“ (Messen electronica & productronica) und unterstützt das Studieninstitut oft als Speaker in Webinaren:

  • „Egal ob Chemnitz oder Düsseldorf, man fühlte sich an beiden Orten jederzeit herzlich willkommen. Die Professoren und Dozenten waren alle vom Fach und brachten teilweise jahrelange Erfahrung in ihrem Bereich mit. Die Vorlesungen und Skripte waren auf unseren Studiengang „zugeschnitten“ und Inhalte, die bei anderen Hochschulen mehrere Wochen gelehrt werden, teilweise an einem Tag kompakt vermittelt. Auch das bereitgestellte Lesematerial und das Austauschforum dienten zur optimalen Vorbereitung auf Prüfungen und Präsenzphasen. Definitiv half mir dieses Studium mich in meinem Job weiter zu entwickeln, in dem es mir neue Impulse und Sichtweisen vermittelte. Ich nahm aus dem Praxisteil viele Ideen mit in den Job und versuche Konzepte und Strukturen dementsprechend umzugestalten."
Das ausführliche Interview lesen hier.

Infomaterial

Studieninstitut-Hotline

Fon: 0800/77 92 37-0 (kostenfrei)
Mail: info@studieninstitut.de

Wir rufen Sie gern zurück!

Senden Sie uns hier Ihr Anliegen und Ihren Wunschtermin.